Kapitel 2 – am 6. Jänner

Planohr ausgedient

 

 

 

 

 

 

Weiß-Tännchen Nele und Blau-Fichtchen Christina berichten:
„Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum … Blätter. Das hätte ich schon gerne mal gehört!
Stattdessen ging es nur um Essen und Bescherung.
Und gestritten haben sie sich auch noch.
Gern habe ich mich an unsere schöne Zeit auf dem Tannenhof erinnert, weißt du noch?“, erzählt Nele.
Christina krächzt mit ganz trockener Stimme: „Oh, meine Feier war ganz nett! Ich wurde liebevoll geschmückt mit roten Äpfeln, bunten Kugeln und vielen roten Kerzen. Die Kinder haben gesungen und auf ihren Musikinstrumenten gespielt. Aber nun liege ich hier am Straßenrand, völlig ausgetrocknet.
Nix is mehr mit meiner schönen Naturtönung! Schau mich doch mal an! Hast du eigentlich eine Ahnung, was jetzt hier mit uns passiert? Diese stinkenden Autos, die an mir vorbei fahren. Das nervt voll, oder? Übrigens: Stella kam hier die Tage auch vorbei: weißt du, was sie getan hat? Du kannst dir schon denken!“
Nele unterbricht Christina genervt: „ Ich hab keine Lust mehr auf dein Gejammer! Schließlich haben wir erreicht, was wir immer wollten!

Also: HALLELU-JA!
Fortsetzung folgt …

Folgen verpasst? >> zur ganzen Geschichte