Kapitel 3 – bei Familie Moritz

Maria und der Kronleuchter

 

 

 

 

 

 

Rot-Tännchen Maria hingegen verbrachte Weihnachten bei Familie Moritz.
Unter ihr wurde gefeiert und getanzt, was das Zeugs hält.
Maria hängt da immer noch, tête à tête mit dem Kronleuchter.
„Bleibst du da eigentlich hängen bis zum nächsten Weihnachtsfest?“
traut sich der Kronleuchter nach Wochen zu fragen.
Maria meint trocken:
„Mal schauen, schließlich war es auch nicht ganz so einfach, mich hier an die Decke zu hängen!“
Nele und Christina liegen längst geschreddert auf dem Komposthaufen vor der Stadt.
Nur Maria´s Elektrokerzen leuchten noch in Konkurrenz mit dem Kronleuchter.
Sowas erträgt ein Kronleuchter schwer und Maria leidet inzwischen unter tierischen Kopfschmerzen.
„Deine Tannenbaumkarriere ist dir ganz schön in den Kopf gestiegen!“ lästert der Kronleuchter.

Zugeben würde das Maria nie, aber sie bleibt cool.
Langsam verliert sie ihre Haare.
Schön sieht das nicht aus!

Nur jemand hat das alles gesehen und gehört …
… die EULE LEYLA

Fortsetzung folgt …

Folgen verpasst? >> zur ganzen Geschichte